Motorradshooting im alten Industriepark

Mitte Oktober war ich, für ein Motorradshooting, mit Jenny imLandschaftspark verabredet. Nach dem „Check-In“ versuchten wir ein ruhiges Plätzchen zu finden, was aber an diesem Samstag unmöglich war. So überlaufen habe ich den Park noch nie gesehen. In fast jeder Halle eine Veranstaltung und das Wetter tat sein Übriges dazu bei. Im Prinzip stört es mich auch nicht wenn wir Zuschauer beim Fotografieren haben, aber wirklich nervend und auch unverschämt ist die Tatsache das ständig andere Personen meinen das Model ebenfalls fotografieren zu müssen.
Mal im Ernst, wie würde es denen wohl gefallen wenn ein fremder Mensch einfach Fotos von deren Frau/Freundin/Partnerin macht? Das ist genauso als wenn man im Wald mit einem Hund unterwegs ist. Warum meinen andere den Hund zu streicheln? Nur weil der süß ist? Ich gehe doch auch nicht zu deren Frau zu und streichel die, nur weil die so niedlich ist!?! Leute, so was macht man nicht!!! Auch wenn man Fotos in der Öffentlichkeit macht, so sollten doch die Persönlichkeitsrechte des Modells gewahrt bleiben. Aber ich schweife gerade ab und rege mich schon wieder auf…

Glücklicherweise kam Ihre Freundin Emilia mit, die mir als perfekte Assistentin geholfen hatte. So musste ich für das Licht nicht immer ein Stativ aufbauen – ganz lieben Dank an dieser Stelle.  Bei einer Pause, mit der obligatorischen Currywurst mit Pommes, konnte Jenny schon mal die ersten Fotos auf dem Laptop betrachten und pünktlich zum Einsetzen der Dämmerung ging es nochmal los. Aber schaut Euch die Ergebnisse einfach selber an. Ein großes Lob an Jenny das Sie so lange durchgehalten hat und vielen Dank an Emilia als super Assistentin 🙂

Wer jetzt auch Lust bekommen hat, Fotos in einer nicht alltäglichen Kulisse zu machen darf sich gerne bei mir melden – für jede andere Location bin ich aber auch zu haben 😉

Motorradshooting an der Bevertalsperre

Hier die Ergebnisse vom Motorradshooting mit Britta und Ihrer GSX-R 750 bei schönsten Herbstwetter. Anfang Oktober hatte ich mich mit Britta an der Bevertalsperre zum Fotoshooting verabredet. Glücklicherweise brachte Sie Ihren Freund mit, den ich wunderbar als „Lichthalter“ einsetzen konnte – vielen Dank dafür 🙂 Die Fotos sind alle rund um die Bevertalsperre entstanden.

Habt auch Ihr Lust auf ein Motorradshooting? Meldet Euch bei mir – mit etwas Glück klappt es noch in diesem Herbst.

Hochzeit von Stefanie & Nikita

Ende 2016 hatten wir Stefanie & Nikita bereits beim Engagement Shooting kennengelernt. Jetzt, Anfang August (leider bei Naß-Kaltem Regenwetter) war es dann soweit und die beiden gaben sich in der Stadtkirche in Remscheid Lennep das Ja-Wort. Nach einer wunderschönen Zeremonie ging es zum Brautpaarshoting in den Remscheider Stadtpark. Glücklicher Weise hörte der Dauerregen für einen Moment auf – und wir konnten in Ruhe die Fotos machen. Erst nachdem wir mit unserer Kamera-Drohne das Gruppenfoto aufgenommen hatten, setzte der Regen wieder ein.
Die Feier, war wie der gesamte Tag: Rundum gelungen!! 🙂

Wir wünschen Euch beiden alles Liebe und Gute für Eure gemeinsame Zukunft!!

Hochzeit von Julia & Daniel

In der St. Michel-Kirche fand die Hochzeit von Julia & Daniel statt. Die Kirche ist zwar wunderschön, aber leider nicht für ihre Helligkeit bekannt. Daher ist es immer wieder eine Herausforderung dort zu fotografieren. Ein besonders Highlight war die Trauung, da die beiden je Ihren eigenen Pfarrer mitbrachten. Katholisch und Evangelisch gemeinsam – das haben wir auch selten 😉
Nach der Zeremonie galt es wieder mit unserer Kameradrohne, mit den Gästen, ein Herz zu formen. Ich glaube es ist uns gelungen 🙂
Das sehr witzige Brautpaarshooting war ein super Abschluss für diesen Tag…
Wir wünschen Euch alles erdenklich Gute für Eure Zukunft 🙂

Spanisch / Peruanische Hochzeit in Wuppertal

Anfang Juli durften wir Giselle & Paco bei Ihrer traumhaften Hochzeit begleiten.
Los ging es in der St. Marienkirche etwas unterhalb des Botanischen Garten in Wuppertal. Von dort ging es bei mittlerweile strömenden Regen zum Brautpaarshooting zur Aprather Mühle. Da der Regen aber nicht aufhören bzw. schwächer werden wollte, brachen wir das Shooting kurzentschlossen ab und führen zur Eventkirche Asfahl. Glücklicherweise hörte der Regen nach dem Abendessen auf und wir konnten das Brautpaarshooting an der Location fortsetzen.

Mittlerweile gehört unsere Kameradrohne zum festen Bestandteil unserer Hochzeitsreportagen. So kam sie nicht nur an der Kirche, sondern auch Abends für Gruppen- und Panoramafotos zum Einsatz – gerade größere Gruppen sind doch einfacher zu fotografieren und es entstehen Fotos aus dem etwas anderen Blickwinkel 😉

Auch wenn uns das Wetter am Anfang geärgert hat, so hätte es am Ende nicht besser laufen können. Für uns bleibt die Hochzeit schon jetzt als eine der schönsten in 2017 in Erinnerung. Nicht zuletzt wegen dem Brautpaar und der Gäste – wobei auch der Hochzeitstanz erwähnt werden muss. Bislang der Beste den ich fotografieren durfte!
Wir wünschen Euch beiden alles erdenklich Gute und Gesundheit für Eure gemeinsame Zukunft!

Hochzeit in Remscheid Lennep

Kennengelernt, bzw. die ersten Fotos mit Martina und Yoschi hatten wir bereits im November letzten Jahres bei einem Engagement Shooting  gemacht. Schon damals war klar, das wird super 🙂 Mitte Juni war also nun Ihr großer Tag und in der kleinen Waldkirche in Remscheid-Lennep gaben Sie sich das Ja-Wort.
Nach der Zeremonie haben wir den Sektempfang auch mit unserer Kameradrohne begleitet (ein weiterer Vorteil wenn man zu zweit arbeitet). Von dort ging es (bei leider bescheidenem Wetter) in den Rosengarten zum Brautpaarshooting. Auch hier verging die Zeit wie im Flug und es wurde Zeit zu den Gästen in der Klosterkirche zu stoßen. Als Feier-Location ist die Klosterkirche immer wieder schön zu fotografieren. Nach dem Essen kam dann auch unsere FotoBox zum Einsatz (natürlich mit individuellem Sofortdruck) – die Ergebnisse bzw. die Kreativität der Gäste ist mit zunehmender Stunde immer wieder faszinierend 😉

Es war eine traumhaft schöne Hochzeit mit jeder Menge Spaß!! Für Eure gemeinsame Zukunft wünschen wir Euch beiden alles erdenklich Gute.

 

Traumhochzeit auf Schloss Grünewald

Anfang Juni war es soweit und Laura und Daniel gaben sich in der ev. Kirche in Wülfrath-Düssel das Ja-Wort.

Es war eine Hochzeitszeremonie die definitiv in Erinnerung bleibt – nicht nur wegen dem fantastischem Gospelchor, sondern auch die besonders lockere aber dennoch festliche Art des Pfarrers ist so nicht selbstverständlich – zumindest haben wir diese Kombination so noch nicht erlebt 🙂

Nach der Zeremonie ging es zum Schloss Grünewald wo uns die weiträumige Parkanlage genügend Möglichkeiten zum Brautpaarshooting bot. Für die Luftbildaufnahmen kam natürlich wieder unsere Kameradrohne zum Einsatz. Eine ganz besondere Herausforderung war es, mit allen Gästen eine Herzform zu bilden. Aber schaut einfach selbst 😉 Auch die Feierlichkeiten waren einfach nur gelungen! Eine tolle Location, super Gäste und ein bezauberndes Braupaar- so soll es sein 🙂

Für Eure Zukunft wünschen wir Euch nur das Beste.

Hochzeit in Velbert

Ende Mai haben wir Stephanie und Markus bei Ihrer Kirchlichen Trauung in Velbert begleitet.

Bei guten 30° war die Kirche der mit Abstand angenehmste Ort 🙂 Nach der Trauung bot sich für das Gruppenfoto ein kleiner Drohnen Einsatz an. So viele Gäste lassen sich von etwas oberhalb einfach besser ablichten 🙂 Von dort ging es zum Landhaus Stollberg wo wir auch das Brautpaarshooting gemacht haben. Glücklicherweise liegt die Location an einem kleinen Bach, sodass wir es Temperaturtechnisch gut aushalten konnten….

Es hat uns sehr viel Freude gemacht Euch an diesem Tag begleiten zu dürfen. Wir wünschen Euch alles Liebe und Gute für Eure gemeinsame Zukunft!!

Motorrad Shooting rund um den Altenberger Dom

Im letzten Winter hatte ich Ramona zufällig kennengelernt und wir planten für diesen Frühling ein Motorrad Shooting.
Dank des perfekten Frühlingswetters war es dann soweit. Anfang April trafen wir uns am Altenberger Dom um ganz entspannt ein paar Fotos zu machen. Mit dabei war auch meine neue Fuji X-T2, bestückt mit dem XF35 2.0, die hier erstmal bei einem Shooting zum Einsatz kommen sollte.
Die große Blitztechnik blieb im Kofferraum, da ich ohne Partnerin angereist war und ich so einfach flexibler fotografieren kann. Dank der Spät-Nachmittagssonne war eine größere Blitzanlage allerdings auch nicht nötig.

Auf einer abgelegenen  Landstraße kam dann noch unsere Kameradrohne zum Einsatz. Eigentlich wollte ich ein Video drehen, doch leider klappte das (meinerseits) nicht so ganz. Ich denke das Video holen wir zu einem späterem Zeitpunkt nach. Ein paar Luftaufnahmen sind dennoch dabei rumgekommen 🙂

Mein Fazit: Ein super Tag, ein bezauberndes Model und jede Menge Spaß – ein rundum gelungenes Shooting…

Habt auch Ihr Lust auf ein Motorrad-Shooting? Wenn ja, zögert nicht und ruft einfach an! Je nach Rahmenbedingen auch auf TFP-Basis 😉